FERIENWOHNUNG
SCHNELLSUCHE

Die Toskana mit dem Hund erleben

Die Toskana gehört zu den malerischsten Gegenden von Italien und bietet sich für einen Urlaub zusammen mit der Familie und dem Hund bestens an. Nicht nur die Hauptstadt Florenz mit der einzigartigen Kathedrale Santa Maria del Fiore, sondern auch das Mittelmeer und die Weinbaugebiete faszinieren Mensch und Tier gleichermaßen.

 

Die Toskana gehört zu den malerischsten Gegenden von Italien und bietet sich für einen Urlaub zusammen mit der Familie und dem Hund bestens an. Nicht nur die Hauptstadt Florenz mit der einzigartigen Kathedrale Santa Maria del Fiore, sondern auch das Mittelmeer und die Weinbaugebiete faszinieren Mensch und Tier gleichermaßen.

Die Wiege der Renaissance

Florenz, Pisa, Siena und Lucca kommen bei der Region in der Mitte Italiens sofort in den Sinn. Die Toskana oder Toscana in der Landessprache der Italiener liegt nördlich Roms, südlich der Alpen und grenzt an das Ligurische Meer. Gekennzeichnet ist die Region durch die hügelige Landschaft, Weinberge, Schlösser und dichte Wälder, die unberührte Natur präsentieren. Gleichzeitig ist dieser Teil des Landes von wenig Fahrzeugen geprägt, was einen Urlaub zusammen mit dem besten Freund des Menschen attraktiver gestaltet. Ein weiteres Highlight ist die Strada dei Castelli del Chianti im gleichnamigen Weinbaugebiet, die als Straße der Schlösser und Burgen bekannt ist. Sie liegt zwischen Firenze und Siena und deckt ein großes Gebiet ab, das leicht zu Fuß zu erschließen ist. Zusammen mit dem Hund kann hier nach wenigen Kilometern eine Rast bei einer Abtei oder einem Burgrestaurant unternommen und die italienischen Weine gekostet werden, die Reisende sich nicht entgehen lassen sollten . Mit einer Fläche von 22.994 km² wird sich für jede Familie mit Hund ein Platz zum Entspannen finden lassen. Gleichzeitig bietet die Region für Kunst- und Architektur-Liebhaber einen einzigartigen Reiz, da hier Künstler wie Leonardo Da Vinci und Michelangelo gewirkt haben.

Toscana und Hund

Für Hundebesitzer gestaltet sich ein Urlaub in dieser romantischen Region einfach und spannend, da viele Unterkünfte zur Verfügung stehen. Hotels finden sich in den größeren Städten, während auf dem Land Apartments und Ferienhäuser gebucht werden können, die Platz für eine gesamte Familie bieten. Ein weiterer Vorteil der Toscana ist die Nähe zur Natur, die für Hundebesitzer wichtig ist, da die Tiere genügend Bewegung benötigen und die Region genügend Platz für lange Spaziergänge und Wandermöglichkeiten garantieren. Jedoch sollten Hundebesitzer auf die italienische Leinenpflicht achten, da diese sehr strikt gehalten wird. Das heißt, innerhalb von Städten, Parks und manchen Nationalparks müssen die Hunde angeleint werden, maximal 1,5 Meter darf die Leine sein. Strände sind für Hunde allgemein nicht zugänglich, außer sie sind für diese ausgeschildert. In Viareggio gibt es einen besonderen Hundestrand des Etablissements Bagno Marechiaro, der mit einem Zaun versehen ist und Sonnenliegen für Mensch und Tier bietet. Dadurch ist italienischer Komfort garantiert.

NEUES VOM
REISEMAGAZIN

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Südtirol – Trentino sind in Bozen die Johanneskapelle der Dominikanerkirche, der Dom zu Brixen, in Gries der Pacher Altar der Pfarrkirche des Benedektinerklosters, bei Brixen das Augustiner-Chorherrenstift Neustift und der Dom von Trient. Die Altare und Fresken...

Bei einem Urlaub in der Lombardei können viele unterschiedliche Aktivitäten unternommen werden. Der schönste See in der Lombardei ist der Lago di Como mit seiner herrlichen Landschaft. Ab den steil aufragenden Ufern sind idyllische Ortschaften und malerische Villen zu sehen. Durch das milde Klima...

Ein Urlaub am Lago Maggiore wird jeden begeistern und ganz besonders ist hierbei auch die Küche zu erwähnen. Herzhaft und noch in ihrem wahren Ursprung werden die Speisen in den Ossola Tälern und in den Weinbergen von Novara zubereitet. Dagegen sind die Gerichte am unteren, mittleren und oberen Lago...